Macht Geld das Gaming kaputt?

1:14:39
 
Jaa
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on October 13, 2022 19:02 (4M ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 331377003 series 2848025
Tekijältä MeinMMO - Dein MMO und MMORPG Podcast, MeinMMO - Dein MMO, and MMORPG Podcast. Player FM:n ja yhteisömme löytämä — tekijänoikeuksien omistajana on kustantaja eikä Player FM ja ääntä lähetetään suoraan heidän palvelimiltaan. Napsauta Tilaa -painiketta, kun haluat seurata Player FM:n päivityksiä tai liittää syötteen URL-osoitteen muihin podcast-sovelluksiin.

Diablo Immortal hat erneut die Diskussion entfacht, was das liebe Geld so mit dem Gaming macht.


Blizzards neues MMO für das Handy, Diablo Immortal, erhält furchtbare Spieler-Rezensionen auf Metacritic und löst viele negative Reaktionen aus, vor allem für seine Pay2Win-Mechaniken. Doch nach ersten Berichten hat das Spiel in wenigen Tagen bereits mehr als 10 Millionen US-Dollar Umsatz gemacht. Und da sind die PC-Version und die Einnahmen aus China noch gar nicht dabei.


Genau hier ist ein Knackpunkt. Denn Methoden, die von eingefleischten Gamern und Gamerinnen oft verteufelt werden, funktionieren finanziell dann doch. Dazu zählen Lootboxen, Battle-Passes, Free2Play-Games mit aggressiven Shops, der Trend Spiele nicht mehr "fertig" auf den Markt zu bringen und lieber noch ein paar DLCs zu verkaufen.


Dadurch haben Videospiele für einige an Unschuld eingebüßt. Jetzt machen sich noch mehr Monetarisierungs-Trends breit: NFT, Kryptowährungen und das Metaverse, die ebenfalls auf Gewinnoptimierung ausgerichtet sind. So gibt es heute sogar Spiele, die nur darauf ausgerichtet sind, durch die Spiele einen großen Haufen Geld verdienen zu können.


Hinzukommen noch Twitch und E-Sport. Hier suchen sich Gamer und Gamerinnen Berufe mit Videospielen und Entertainment, wohinter große Marketing-Budgets stecken können.


Schuhmann, Alex und Leya reden darüber, wie diese Trends entstanden sind. Sie sprechen außerdem darüber, warum ziemlich viele Faktoren auf diese Umstände einspielen und warum es für Studios heute auch gar nicht mehr so leicht ist, genug mit ihren Spielen zu verdienen, um Kosten wieder reinzuholen.

104 jaksoa